Drohnen Versicherung ​über Private Haftpflichtversicherung

Problem Gefährdungshaftung: Ihre Drohne ist ein Fluggerät und unterliegt dem Luftverkehrsgesetz. Das Luftverkehrsgesetz schreibt für alle Fluggeräte eine Haftpflichtversicherung mit Gefährdungshaftung vor. Dies bedeutet, dass Ihre Versicherung auch dann haften und zahlen muss, wenn ein Unfall oder Schaden nicht ursächlich von Ihnen selbst hervorgerufen wurde. Ihre Versicherung muss also auch für Schäden nach einem Absturz z.B. durch eine Windböe aufkommen.

Zulassung des Versicherers: Immer mehr konventionelle Haftpflichtversicherungen bieten den Einschluss von Drohnen in die PHV an. Das heißt aber nicht, dass Sie damit auch wirklich geschützt sind. Wir befinden uns in einer Zeit, in der sich die Drohnen-Gesetzgebung fortwährend ändert. Gleichzeitig kommen immer mehr Drohnen auf den Markt. Selbst viele PHV-Versicherungsgesellschaften wissen noch nicht, in welchem gesetzlichen Rahmen sie sich bewegen. Trotzdem wird schnell ein Tarif erstellt, damit man die eigene PHV als “inklusive Drohneneinschluss” bewerben kann, um möglichst viele Neukunden zum Abschluss zu bewegen.


DROHNEN VERSICHERUNG

Finden Sie  jetzt die günstigsten Tarife für Deine Drohne!

Anbieter unabhängiger Vergleich nach § 60 VVG

Drohnen Versicherung ​als Bestandteil der PHV – Gute Idee?

Dumm nur, dass eine Versicherung eine spezielle Luftfahrt-Zulassung braucht, um Risiken in der Luftfahrt überhaupt versichern zu können. Diese Zulassung haben jedoch nur wenige Konzerne, die auch konventionelle private Haftpflichtversicherungen anbieten. Seien Sie also vorsichtig, wenn Ihnen Ihre PHV einen Drohneneinschluss verspricht. Es gibt – soweit wir wissen – bis heute in Deutschland keinen durch eine Drohne verursachten Großschaden, welcher im Rahmen einer PHV “mit Drohneneinschluss” behandelt worden ist.

Unser Tipp: Falls Sie bereits eine PHV haben und diese nicht wechseln möchten, so kontaktieren Sie Ihre bisherige Haftpflichtversicherung und fragen Sie nach, wie es mit dem Drohneneinschluss aussieht. Am besten lassen Sie sich die Aussagen Ihrer PHV schriftlich bestätigen.

Eine einfachere Lösung ist es, zu einer von uns genau geprüften konventionellen Privaten Haftpflichtversicherung zu wechseln. Dabei handelt es sich um eine große bekannten Deutsche Versicherung, die schon seit vielen Jahren sowohl im Luftfahrt, als auch im Haftpflichtbereich tätig ist und bei der man beruhigt und guten Gewissens beide Welten miteinander vereinen kann und das schon ab 32,76€/Jahr.

Wer schreibt hier?


​​Martin Krippner, geboren 1979 in Marburg und Familienvater zweier Söhne. Bereits seit dem Jahr 1998 bin ich im Bereich "Versicherungen" tätig, seit 2002 als unabhängiger Makler mit Schwerpunkt Gewerbeversicherungen und Hausverwaltungskonzepte. Mit der versicherDich Gmbh wollen wir dir Versicherungen als modernes Onlineprodukt präsentieren und dich so gut beraten, wie wir dich auch klassisch Offline beraten würden. Damit du immer das beste Versicherungsprodukt für dich findest...

​Günstige Alternative: Mitgliedschaft im Modellflugverein

Das Hobby der Modellflugfliegerei gibt es schon länger, als es Drohnen auf dem Markt gibt. Viele Drohnenpiloten treten einem Modellsportverein bei, um über die im Verein inbegriffene Haftpflichtversicherung Ihren Quadrocopter zu versichern. Viele vergessen dabei, dass sich Drohnen-Fliegerei und Modellflug teils rudimentär unterscheiden. So wird ein Modellflugzeug i.d.R nur auf einem Modellflugplatz geflogen, und genau darauf konzentrieren sich die Vereine.

Ein Multicopter hat heutzutage verschiedene Funktionen, angefangen vom Autonomen Fliegen/Follow Me über Return To Home, bis hin zu Kameraflug mit Luftbildaufnahmen oder FPV-Fliegerei mit Videobrillen. Gehen Sie bitte nicht davon aus, dass Modellsportvereine und die dahinterstehenden Versicherungsunternehmen an diese Funktionen immer gedacht haben. Oft verlieren Sie bereits in dem Moment Ihren Versicherungsschutz, wo die entsprechende Funktion aktiviert wird.

Ein paar Beispiele: Eine Versicherung beim Deutscher Modellflieger Verband (DMFV) kostet zwar nur 56,36 € pro Jahr (Mitgliedsbeitrag) + zzgl. Gebühr für die Drohnen-Zusatzversicherungen. Der Haken dabei: Der freie Flug außerhalb von ausgewiesenen Modellflugplätzen (sog. DMFV Wildflieger Versicherung) ist nur dann mitversichert, wenn das Gewicht des Copters inklusive Kamera 1 kg nicht übersteigt. Zudem ist eine Steuerung des Copters via Smartphone nicht versichert. Eine gewerbliche Versicherung wird nicht angeboten. Man sieht: So geeignet die DMFV Versicherung für RC-Piloten als Modellflug Versicherung sein mag, so ungeeignet ist sie für den klassischen Drohnenpiloten.

Die Einschränkungen, welche Sie als Copter-Pilot dadurch haben, sind aus unseren Augen nicht tragbar, selbst wenn der Jahres-Mitgliedsbeitrag mit 56,36 € etwas günstiger ist, als die günstigste echte Drohnen-Luftfahrthaftpflicht-Versicherung, welche Sie z.Z. bei der DELVAG ab 69,99 € im Jahr bekommen. Andere Verbände wie das Drohnenflieger Netzwerk (DFN Versicherung) oder der Modellflugsportverband Deutschland (MFSD) bieten Drohnen Haftpflichtversicherungen ab ca. 140 € an. Bei diesen Preisen ist aber keine Kostenersparnis gegeben, so dass Sie gleich auf einen der auf dieser Seite genannten Angebote zurückgreifen können.

DROHNEN VERSICHERUNG

Finden Sie  jetzt die günstigsten Tarife für Deine Drohne!

Anbieter unabhängiger Vergleich nach § 60 VVG

RATGEBER ARTIKEL ZUM THEMA DROHNENVERSICHERUNG

​KONTAKT

>