Was kostet eigentlich eine Hundehaftpflichtversicherung?

Hundehaftpflichtversicherung Kosten

Eine Hundehaftpflichtversicherung ist nicht teuer. D​ies versprechen zahlreiche Versicherungsportale​. Doch verbindliche Angaben in Bezug auf die jährlichen Preise fehlen oft. Hier gilt es Licht ins Dunkeln zu bringen, damit sich die Interessenten auch in Bezug auf die Preise ein genaues Bild machen können. Wir fassen das Wichtigste und Wissenswerte rund um die Preise der Hundehaftpflichtversicherungen kurz und knapp zusammen.

Preiswerte Versicherungen, die umfassende Leistungen und eine adäquate Deckungssumme im Schadensfall bieten, kannst du ​bei uns abschließen!​ Bei uns gibt es schon einige Tarife vorausgewählt, bei denen du nichts falsch machen kannst! 


Angeboten werden bei uns die Uelzener und die Agila Hundehaftpflicht, zwei kompetente Versicherungen, die bereits seit vielen Jahren als Top-Versicherer im Bereich der Hundehaftpflichtversicherungen gelten. Die Agila Hundehaftpflicht gibt es bereits für weniger als 80 Euro pro Jahr. Auch die Summe der Selbstbeteiligung im Schadensfall ist angemessen. Versicherungsexperten raten dazu, eine Hundehaftpflicht zu wählen, bei der der Betrag der Selbstbeteiligung nicht über 150 Euro liegt.

Die Agila Hundehaftpflicht veranschlagt 80 Euro Selbstbeteiligung pro Schadensfall und bietet dabei eine Deckungssumme von großzügigen 7,5 Millionen Euro. Gute Hundehaftpflichtversicherungen sollten als Deckungssumme mindestens 3 Millionen Euro sicherstellen. Die Uelzener bietet im Kontrast dazu eine Hundehaftpflicht mit und ohne Selbstbeteiligung, wobei die Höhe der Selbstbeteiligung auf 150 Euro festgelegt und unveränderbar ist.

Tipp: Die Höhe der Selbstbeteiligung kann bei einigen Versicherern individuell nach Bedarf des Versicherungsnehmers angepasst werden. Wird der Betrag der Selbstbeteiligung pro Schadensfall höher gewählt, reduzieren sich ggf. die jährlichen Beiträge.

Deine Hundehaftpflicht-Versicherung

Finde jetzt den günstigsten Tarif für deinen Hund

Anbieter unabhängiger Vergleich nach § 60 VVG

​Preisliche Unterschiede zwischen den Hunderassen

Umfragen unter den Hundebesitzern haben gezeigt, dass es oft die falsche Annahme gibt, dass Listenhunde bzw. Kampfhunde in der Versicherung teurer sind als zum Beispiel Familienhunde.

Auch wenn es noch immer Versicherer gibt, die die effektiven jährlichen Kosten einer Hundehaftpflicht von der zu versichernden Hunderasse abhängig machen, bieten die meisten renommierten Versicherer ein und den gleichen Tarif für alle Hunderassen an.
​Bei uns
findest du die Tarife der Agila Hundehaftpflicht Versicherung, die nur einen Tarif für alle Rassen im Angebot hat. Das macht es einfach und unkompliziert! Die Agila vertritt die Einstellung, dass nicht die Rasse eines Tieres dafür verantwortlich ist, ob das Tier aggressiv ist oder als gefährlich gilt. Vielmehr ist es das Verhalten des Menschen, der das Tier durch seine Erziehung prägt.

Auch die Uelzener Versicherung verfährt nicht anders: Auch bei diesem Versicherer werden alle Hunderassen, die privat als Haustier gehalten werden, zu einem universellen Tarif versichert.

Doch was macht dann die unterschiedlichen Preise einer Hundehaftpflichtversicherung aus?

Wer schreibt hier?


​​Martin Krippner, geboren 1979 in Marburg und Familienvater zweier Söhne. Bereits seit dem Jahr 1998 bin ich im Bereich "Versicherungen" tätig, seit 2002 als unabhängiger Makler mit Schwerpunkt Gewerbeversicherungen und Hausverwaltungskonzepte. Mit der versicherDich Gmbh wollen wir dir Versicherungen als modernes Onlineprodukt präsentieren und dich so gut beraten, wie wir dich auch klassisch Offline beraten würden. Damit du immer das beste Versicherungsprodukt für dich findest...

Preise richten sich nach Leistungen, Deckungssumme und Selbstbeteiligung

Was für andere Versicherungen gilt, hat auch für die Hundehaftpflicht Gültigkeit: Je höher die Selbstbeteiligung gewählt wird, desto geringer fällt der jährlich fällige Versicherungsbetrag aus.

Hundehalter, für die es nicht vorrangig wichtig ist, die Hundehaftpflicht ohne Selbstbeteiligung abzuschließen, können durch die Wahl einer Selbstbeteiligung den Jahresbeitrag der Hundehaftpflicht oft sichtbar reduzieren. Damit die Versicherung nach wie vor ihren Zweck erfüllt und der Versicherungsnehmer unterm Strich im Schadensfall nicht draufzahlt, raten Experten dazu, den Betrag der Selbstbeteiligung nach Möglichkeit nicht höher als 150 Euro pro Schadensfall zu wählen.

Ausschlaggebend für die Versicherungskosten ist auch die Höhe der Deckungssumme, die bei vielen Versicherungen tarifbezogen gewählt werden kann. Die Uelzener Hundehaftpflicht bietet beispielsweise drei unterschiedliche Tarifstaffelungen: Basis, Premium und Premium Plus. Während die Grundleistungen identisch sind, schwankt die Höhe der Deckungssumme aber merkbar: Der Tarif Basis bietet eine Deckungssumme in Höhe von 5 Millionen Euro. Der Premium Tarif garantiert 10 Millionen Euro und der Premium Plus Tarif schließlich 15 Millionen Euro.
​Unser Tipp: Wählen Sie eine Hundehaftpflicht mit einer Deckungssummer in Höhe von mindestens 3 Millionen Euro oder höher.

Besondere Tarife für besondere Hunde

Einige Versicherer, u.a. die Uelzener Hundehaftpflicht, bieten für z.B. Therapie- oder Blindenhunde gesonderte Versicherungstarife, die im direkten Vergleich zum herkömmlichen Versicherungstarif etwas günstiger ausfallen. Der Rede wert ist dieser Unterschied allerdings nicht wirklich.


Beispiel: Buchst du den Basis Haftpflichtversicherungstarif der Uelzener für dein Haustier, so zahlst du im günstigsten Tarif 6,69 Euro pro Monat. Der jährliche Preis liegt bei 80,20 Euro. Die Tarife werden günstiger, sofern du eine Selbstbeteiligung in Höhe von 150 Euro pro Schadensfall akzeptierst. In diesem Fall liegt der monatliche Preis bei nur noch 5,68 Euro. Im Jahr werden entsprechend 68,10 Euro fällig.

Der Preis für den genannten Versicherungstarif reduziert sich, wenn du einen Blindenhund, einen Therapiehund oder einen Hund versicherst, der entweder nachweislich den VDH-Hundeführerschein oder die Begleithundeprüfung absolviert hat. Der Unterschied ist aber marginal, liegt der Preis ohne Selbstbeteiligung in diesem Fall bei 6,02 Euro monatlich und 72,18 Euro im Jahr bzw. mit Selbstbeteiligung in Höhe von 150 Euro je Schadensfall bei monatlich 5,11 Euro und 61,28 Euro im Jahr.

Deine Hundehaftpflicht-Versicherung

Finde jetzt den günstigsten Tarif für deinen Hund

Anbieter unabhängiger Vergleich nach § 60 VVG

RATGEBER ARTIKEL ZUM THEMA HUNDEHAFTPFLICHT

​KONTAKT

>