In Welchen Bundesländern ist die Hundehaftpflicht eine Pflichtversicherung?

HundeHaftpflicht: Eine Pflichtversicherung?

Während viele Gesetze vom Bundestag beschlossen werden und somit auch flächendeckend bundesweit in Kraft treten, werden andere nur für die jeweiligen Länder beschlossen. Die Bildungspolitik ist beispielsweise ein Bereich, der in den Zuständigkeitsbereich der Länder fällt. Unterschiedliche Vorgaben und Richtlinien sind die Folge.

Auch mit der Hundehaftpflichtversicherung verhält es sich ähnlich: Während die Versicherung in einigen Bundesländern Pflicht ist, gilt sie für ​Bürger anderer Bundesländer nicht als Pflichtversicherung. Letztere können sich also frei entscheiden, ob sie für ihren Vierbeiner eine Hundehaftpflicht Versicherung abschließen möchten, oder auf den Abschluss eines Versicherungsschutzes bewusst verzichten.

Doch Vorsicht: Es gibt auch Ausnahmen, die besagen, dass Hundehalter in einem Bundesland, in dem der Abschluss einer Hundehaftpflicht allgemein nicht verpflichtend ist, trotzdem eine entsprechende Versicherung abschließen müssen. ​

Doch eins lässt sich auch für Bundesländer festhalten, in denen eine Hundehaftpflicht nicht obligatorisch ist: Ratsam ist eine Hundehaftpflicht Versicherung immer!

Deine Hundehaftpflicht-Versicherung

Finde jetzt den günstigsten Tarif für deinen Hund

Anbieter unabhängiger Vergleich nach § 60 VVG

Immer mehr Bundesländer ​machen die Hundehaftpflicht zur Pflichtversicherung

Wer seinen Wohnsitz in den Bundesländern Schleswig-Holstein, Thüringen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Hamburg oder Berlin hat, der muss für seinen Vierbeiner zwangsläufig eine Hundehaftpflichtversicherung abschließen. Der Gesetzgeber schreibt für alle Hunde nämlich eine generelle Hundehaftpflichtversicherungspflicht vor. 

Ist ein Hund nicht gesetzeskonform versichert, so kann es für den Hundehalter teuer werden. Doch es drohen nicht nur Strafen: Jeder Schaden muss aus der eigenen Tasche gezahlt werden. Schaut man sich die Schadensstatistiken an, so haben nur wenige Tierhalter eine realistische Vorstellung davon, wie schnell tatsächlich mal ein Schaden entstehen und wie teuer dieser ausfallen kann. Vier- und fünfstellige Beträge sind keine Seltenheit.

 

Deshalb ist allen Hundebesitzern auch außerhalb der Bundesländer, in denen eine Hundehaftpflicht nicht per se obligatorisch ist, zur eigenen Sicherheit ans Herz zu legen. Und nicht zuletzt auch zur Sicherheit anderer ist der Abschluss einer entsprechende Versicherung anzuraten.

Keine Versicherungspflicht besteht in den Bundesländern Bayern, NRW, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Bremen, Baden-Württemberg, Brandenburg, Hessen und im Saarland. Der Großteil der Hundehalter hat aber auch in diesen Bundesländern in der heutigen Zeit eine entsprechende Haftpflichtversicherung.

Dies ist kein Wunder, denn die Anzahl von Schäden, verursacht durch einen Hund, sind alles andere als gering. Zu den Schäden zählen, Sachschäden, Bissschäden, Deckschäden und natürlich auch Personenschäden, die aufgrund potentieller Schadensersatzforderungen sehr teuer werden können.

Wer schreibt hier?


​​Martin Krippner, geboren 1979 in Marburg und Familienvater zweier Söhne. Bereits seit dem Jahr 1998 bin ich im Bereich "Versicherungen" tätig, seit 2002 als unabhängiger Makler mit Schwerpunkt Gewerbeversicherungen und Hausverwaltungskonzepte. Mit der versicherDich Gmbh wollen wir dir Versicherungen als modernes Onlineprodukt präsentieren und dich so gut beraten, wie wir dich auch klassisch Offline beraten würden. Damit du immer das beste Versicherungsprodukt für dich findest...

Hundehaftpflicht bei vielen Versicherern preiswert buchbar

Dass zunehmend mehr Hundebesitzer auch in denjenigen Bundesländern eine Hundehaftpflichtversicherung abschließen, in denen gar keine Versicherungspflicht besteht, zeugt davon, dass der Großteil der Halter vernünftig und weitsichtig handelt.

Man ist sich potentieller Schäden bewusst und möchte natürlich zum eigenen Schutz Vorkehrungen gegen alle Eventualitäten treffen.

Hinzu kommt aber auch, dass ​viele Versicherer preiswerte Tarife anbieten, die für jedermann erschwinglich sind und im Jahr nicht viel mehr als ein großes Paket Hundefutter kosten.

​Bei uns findest du eine Zusammenstellung attraktiver Tarife, die bereits von Experten vorausgewählt sind und sich durch ein herausragendes Preis-Leistungsverhältnis auszeichnen.

 

Durchschnittliche Preise von ca. 60 bis 80 Euro pro Jahr, je nach Leistungen und Höhe der offerierten Deckungssummen, machen nicht viel mehr als 5 Euro im Monat aus. Diese Summe ​sollten die meisten zum eigenen Schutz ​und dem seines Vierbeiners aufbringen können.  

Achtung: Für Listenhunde gelten besondere Vorschriften

Als Listenhunde, landläufig gerne auch als Kampfhunde bezeichnet, sind diejenigen ​Hunde, von denen laut Statistik eine besondere Gefahr ausgehen kann.

Du besitzt einen Listenhund? Dann solltest du dich ganz besonders informieren. Mit hoher Wahrscheinlichkeit gilt für dich nämlich auch dann eine Versicherungspflicht, wenn du in einem der oben erwähnten Bundesländer lebst, in denen generell keine Versicherungspflicht für Hunde gilt.


​Bei uns findest du neben günstigen Angeboten für deine Hundehaftpflicht auch die Option, mit kompetenten Beratern per Mail, Chat oder Telefon in Kontakt zu treten. Die Beratungen und Informationen sind unverbindlich und natürlich kostenlos. ​Unsere Mitarbeiter helfen dir, schnell auf all deine Antworten und Anliegen eine Antwort zu bekommen.

Deine Hundehaftpflicht-Versicherung

Finde jetzt den günstigsten Tarif für deinen Hund

Anbieter unabhängiger Vergleich nach § 60 VVG

RATGEBER ARTIKEL ZUM THEMA HUNDEHAFTPFLICHT

​KONTAKT

>